Dieter Goldberg,

Dezember 2013

 

 

Bioresonanz-Test und Geistheilung sind von quantenphysikalischen Phänomenen begleitet, Bioresonanz, Quantenphysik, Homöopathie, Hans Dieter Goldberg, Berlin

 „

 

Start-Seite

 

Start-Seite

Bioresonanz

Aphorismen

Zeitgeschehen

Impressum

Inhalt der Seite:

Vorrede



Die Seite
Bioresonanz
wurde am
18.01.2015
neu bestückt

Vorrede

 

 Dieser Text ist vom 05.01.2014

Forschungslabor-Bioresonanz“ ist ein Projekt zur Erforschung von reproduzierbaren Wahrnehmungen, die auf quantenphysikalischen Phänomenen beruhen.

Lange bevor ich mich intensiver mit Bioresonanz beschäftigte, erstaunten mich immer wieder Ereignisse wie ein Telefonanruf von einem Menschen, den ich gerade im gleichen Moment anrufen wollte. Oder, dass ich morgens beim Aufwachen wusste, dass am gleichen Tag ein Brief ankäme von einer Person oder Institution, denen ich als Person gar nicht bekannt war.
Die Quantenphysik nennt solche Phänomene „Verschränkung“ – ich nenne das „Resonanz“.

Quanten-Physiker werden oben beschriebene Phänomene wohl kaum mit wissenschaftlichen Mitteln untersucht haben.

 

Formeln zur Berechnung von Quantenphänomenen sind bekannt. Doch mit Computern sind viele solcher Berechnungen (noch) nicht zu bewältigen. Quanten-Physiker (inzwischen in aller Welt) studieren diese Phänomene experimentell – das heißt, in der Natur.

In der Naturin alltäglichen Ereignissen – können wir, wenn sie sich wiederholen, die Bedingungen studieren, unter denen sie eintreten. Daraus lassen sich universell gültige Funktionen der Natur ableiten, die erstaunlich treffend mit quanten­physikalischen Annahmen übereinstimmen.

Aus der Beobachtung im Prinzip beliebiger Naturphänomene sind allgemein gültige Gesetzmäßigkeiten für das Funktio­nieren natürlicher Systeme ableitbar – vorausgesetzt, keine der auftauchenden Warum-Fragen wird mit vorgefertig­ten Antworten erledigt.
Beobachtung der Bedingungen, unter denen ein Phänomen erscheint, macht bei häufiger Wiederholung Regeln sichtbar, die zu allgemeingültigen Gesetz­­mäßigkeiten führen.

Bioresonanz-Phänomene machen offen sichtlich, dass das Beobachtete vom Beobachten und der inneren Einstellung und Erwartung des Beobachtenden entscheidend beeinflusst wird. Das gleiche gilt für die Quantenphysik.

 

Die Vorrede bis hier ist vom Frühjahr 2013;
zur Zeit,
im Dezember 2013, sind mir detaillierte Beobachtungen wie bisher nicht möglich, weil sich die mit dem Beobachten von Vorgängen verbundene Anregung einzelner Schritte sich zur Anregung eines einzigen Schrittes zusammengefasst haben, was eine naturgegebene Folge langzeitiger Übung ist.

Die einzelnen Schritte oder parallel existierenden Zustände, die immer Teil in Bewegung befindlicher Prozesse sind, werden nun meist zusammen initiiert und entziehen sich der Wahrnehmung.

Frechheit, das!

Siehe Seite „Bioresonanz.

Da findet sich eine Widerrede vom 18.01.2015.

 



Bitte Copyright beachten
– nur für privaten Gebrauch –
nicht zur anderweitigen Veröffentlichung.

 

Forschungslabor-Bioresonanz ist ein Projekt zur Erforschung von reproduzierbaren Wahrnehmungen, die auf quantenphysikalischen Phänomenen beruhen.

Bioresonanz-Test und Geistheilung sind von quantenphysikalischen Phänomenen begleitet, Bioresonanz, Quantenphysik, Homöopathie, Hans Dieter Goldberg, Berlin

Start-Seite

Bioresonanz

Aphorismen

Zeitgeschehen

Impressum

Letzte Änderung 18.01.2015

© Hans Dieter Goldberg Berlin 2013 bis 2015